Palliativpflege

Schriftgröße:

Menschen in Pflegesituationen benötigen stationäre oder ambulante Hilfe, um Ihren Alltag meistern zu können und mit ihren vielleicht eingeschränkten Möglichkeiten weiterhin aktiv am Leben teilzunehmen. In der Palliativpflege ergibt sich eine besondere Situation: Palliativpflege dient der Verbesserung der Lebensqualität von Pflegebedürftigen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen Erkrankungen und deren Angehörigen, sowie die fachpflegerische Begleitung in der Sterbephase. Für diese Form der Pflege gibt es in Bochum das Palliativnetz Bochum e.V.(www.palliativnetz-bochum.de).

Wir als Mitbegründer und Mitglied des Palliativnetzes haben es uns zum Ziel gesetzt, schwerstkranke und sterbende Menschen zu begleiten, um ihnen durch palliativmedizinische Versorgung und Hospizarbeit ein symptomarmes Leben und ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Durch die enge Vernetzung der einzelnen Kooperationspartner können wir schnell auf Veränderungen reagieren, um ihnen ein Leben und Sterben in Würde in ihrer häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Für eine angemessene Versorgung schwerstkranker Menschen, benötigt man ein interdisziplinäres Team, bestehend aus niedergelassenen Palliativ- und Hausärzten, Krankenhausabteilungen, Seniorenheimen, Pflegediensten, Apotheken, Sanitätshäusern, Care- Managern, Hospizen und den ambulanten Hospizdiensten. Jeder der genannten Gruppierungen hat eine wichtige Aufgabe in der Palliativpflege. Die Grundlage der Zusammenarbeit der Kooperationspartner ist eine umfassende Kommunikation untereinander und die Einbringung der jeweiligen Kompetenz der Partner unter Berücksichtigung des Patientenwillens.

Zu dem Team gehört auch die Familien- und Krankenpflege Bochum gGmbH. Für den Pflegedienst ist es das Ziel, seinen Patienten in respektvoller Zuwendung zu ermöglichen, in Würde sowie ohne Schmerzen und Ängste ihre letzte Lebensphase zu Hause verbringen zu können. Dazu gehören natürlich auch die Unterstützung und Entlastung der Angehörigen. Spezielle Einweisungen und Kurse für Angehörige werden in diesem Bereich angeboten.

Die Fachabteilung Palliativpflege ist spezialisiert auf krebskranke und andere schwer erkrankte Menschen. Zu dieser anspruchsvollen Pflege gehören die Ernährung über Port-Systeme und die Behandlung oder Kontrolle von starken Schmerzen und anderer quälender Symptome.

Besonders am Herzen liegt der Palliativkoordinatorin der Familien- und Krankenpflege Bochum gGmbH, Monika Grob, aber die persönliche Betreuung der Patienten: „Wir gehen in unserer Palliativpflege besonders auf die Wünsche und Bedürfnisse von unseren Kunden und Angehörigen ein. Hier pflegt man nicht nach Plan, sondern nach dem aktuellen Gemütszustand. Es ist uns wichtig, das bei bedarf, immer einer unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter da ist und sich die Zeit nimmt für die Kunden und deren Angehörigen“, beschreibt die gelernte Palliativ Care Pflegefachkraft.

Die gut koordinierte und umfassende Palliativpflege ermöglicht diesen Patienten zu Hause versorgt zu werden, mit der Möglichkeit in der vertrauten Umgebung zu sterben. Denn noch heute sterben ca. 70% der Menschen in Krankenhäusern. Durch unsere medizinisch-pflegerische, fachspezifische und den Patienten sowie deren Angehörigen Sicherheit verleihende Palliativpflege, welche Versorgungskontinuität gewährleistet, entfallen Krankenhausaufenthalte. Vorprogrammierte „Drehtüreffekte“ werden vermieden.

Unser spezielles Leistungsspektrum:

  • Fachgerechte Port- und ZVK-Versorgung unter aseptischen Bedingungen nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes
  • Individuelle, auf das Krankheitsbild des Patienten zugeschnittene, Ernährungs- und Infusionstherapien
  • Versorgung von Tracheostomata unter hygienischen Gesichtspunkten
  • Mittels Schmerzdiagnostik abgestimmte Verabreichung von Schmerzmedikamenten
  • Fundierte Erfahrungen im Einsatz von Schmerzmittelpumpen
  • 10 Mitarbeiter mit der Zusatzausbildung "Palliativpfleger".
  • Zulassung der Krankenkassen als Palliativ-Pflegedienst

Zurzeit besitzen 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes die Zusatzausbildung Palliativpfleger. Koordinatorin der Palliativpflege ist Monika Grob, Pflegedienstleitung in Wattenscheid.

Die Familien- und Krankenpflege Bochum gGmbH bietet eine umfassende Kommunikation zwischen allen an der Palliativversorgung Beteiligten und ermöglicht an 365 Tagen im Jahr eine 24-Stunden-Rufbereitschaft, die den Informationsfluss aller im Palliativnetz verbundenen Partner garantiert. 

Kontakt

Monika Grob

Pflegedienstleitung
Bochum-Wattenscheid


Voedestrasse 16 - 18
44866 Bochum


Tel: 02327 - 98 71 - 40
Fax: 02327 - 98 71 – 99


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Petra Fidorra

Pflegedienstleitung
Bochum-Wattenscheid


Voedestrasse 16 - 18
44866 Bochum


Tel: 02327 - 98 71 - 20
Fax: 02327 - 98 71 – 99


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

 

 

Kerstin Duckhorn

Pflegedienstleitung
Bochum-Mitte / Freigrafendamm


Freigrafendamm 42-44
44803 Bochum


Tel.: 0234 - 307 96 – 33
Fax: 0234 - 307 96 - 29


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr